H&H Hypnose-Center H&H  Hypnose-Center  

 

Wie funktioniert Hypnose?

 

Hypnose ist keine Erfindung unserer modernen Gesellschaft.

Was mit vielfältigen Deutungen und Experimenten begann, von etlichen Menschen jedoch mit Argwohn betrachtet wurde, entwickelte sich über Jahrhunderte dank steter Forschungen ständig weiter.

Heute zählen die wissenschaftlich belegten Methoden der Hypnoseanwendungen zu wichtigen Bausteinen im Bereich des Gesundheitswesens und der Medizin.

 

Hypnose funktioniert folgendermaßen

 

Es existieren unterschiedliche Techniken, um einen Menschen in Hypnose zu versetzen.

Grundsätzlich geht es darum, das Bewusstsein für den Zeitraum der Trance auszuschalten.

Das passiert, indem man den Mittelpunkt des Interesses auf einen festgelegten Punkt oder eine Situation richtet.

Gleichzeitig geht der Körper in eine tiefe Phase der Entspannung über. Wenn dieser Zustand ereicht ist, spricht man von der Trance, einem Stadium, indem das Unterbewusstsein gezielt erreichbar und beeinflussbar ist. Inzwischen belegen zahlreiche Studien die  Wirksamkeit von Hypnosen und deren positive Auswirkungen auf die Gesundheit.

 

Die Macht des Unterbewusstseins

 

Unser Unterbewusstsein hat sehr viel Macht und Einfluss auf uns und unser Leben. Wenn wir lernen, diesen Einfluss mehr und mehr für unsere Zielsetzungen zu nutzen, finden wir in unserem Unterbewusstsein Hilfe und Unterstützung.

  

Der Einfluss des Unterbewussten

 

Ihr Unterbewusstsein hat z.B. Einfluss auf folgende Bereiche Ihres Lebens:

·        auf Ihre Verhaltensweisen und Reaktionen

·        auf Ihre Einstellungen und Überzeugungen

·        auf Ihre Wahrnehmung

·        auf die Bedeutung, die Sie den Dingen geben, die geschehen

·        auf Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden,

·        auf Ihre Leistungsfähigkeit und Ihre persönlichen Erfolge.

 

 

Wie uns das Unterbewusstsein beeinflusst

 

  

Unser Unterbewusstsein lässt uns beispielsweise bestimmte Dinge sagen, die wir mit ein bisschen mehr Überlegung so nicht gesagt hätten. Oder es lässt uns Dinge vergessen, die wir uns vorgenommen hatten. Oder es sorgt dafür, dass wir eine bestimmte Entscheidung treffen, die wir vom Kopf her nicht erklären können. Unser Unterbewusstsein lässt uns manchmal auch zu einem bestimmten Buch greifen, in dem wir eine für uns wichtige Botschaft finden. Oder es versucht uns durch Unwohlsein, Erkrankungen oder ähnlichem von etwas abzubringen, z.B. einem Ziel oder von zuviel Arbeit.


Die Macht Ihres Unterbewusstseins muss Ihnen keine Angst machen

 

Die Erkenntnis darüber, wie groß der Einfluss unseres Unterbewussten auf unsere Handlungen und Aktivitäten ist, ist nur so lange beängstigend, wie wir unser Unterbewusstsein als etwas Fremdes und Bedrohliches empfinden. Wenn wir aber erkennen, dass wir unsere unterbewussten Handlungen und Einstellungen zu unserem Vorteil nutzen können, gewinnen wir ein wirklich starken Verbündeten für alles, was wir erreichen wollen.

 

Die wirkliche Stärke erfolgreicher Menschen liegt in ihrem Unterbewusstsein

 

Aus dem Hochleistungssport ist bekannt, dass Spitzensportler ihre Mentalkräfte für ihren Erfolg nutzen. Diese Menschen haben gelernt, die Macht ihres Unterbewusstseins positiv für sich zu nutzen. Aber auch wenn Sie nicht nach solchen Höchstleistungen streben, können Sie Ihr Unterbewusstsein für Ihren persönlichen Erfolg nutzen. Es ist viel einfacher, wirklich erfolgreich zu sein, wenn Sie lernen, mit Ihrem Unterbewusstsein zusammenzuarbeiten. Oft boykottieren wir uns unbewusst selbst und wundern uns, warum nichts von dem, was wir uns vornehmen, klappt. Hier gilt es herauszufinden, warum und inwieweit Ihr Unterbewusstsein gegen Sie arbeitet.

 

Das Unterbewusstsein - eine Einführung

 

Es gibt keine wissenschaftlichen Beweise für die Existenz eines Unterbewusstseins. Dennoch gehen die meisten psychologischen Ansätze davon aus. Wir folgen hier der Annahme, das wir ein Bewusstsein einerseits und ein Unterbewusstsein andererseits haben. Durch den Einsatz von Mentaltechniken können Sie die Kraft Ihres Unterbewusstseins nutzen.

Damit Sie diese Kraft möglichst optimal nutzen können, ist es hilfreich, zunächst einiges über das Unterbewusstsein zu erfahren.

 

Unterbewusstswein und Unbewusstes

 

Es wird häufig auch die Unterscheidung zwischen dem Unterbewusstsein – auch Vorbewusstsein genannt – und dem Unbewussten gemacht. Der Unterschied liegt darin, dass wir auf unser Unbewusstes willentlich so gut wie keinen Zugriff haben. Viele unserer lebensnotwendigen Funktionen laufen gänzlich unbewusst ab. So denken Sie z.B. weder über Ihre Blutzirkulation noch über Ihre Verdauung nach – das funktioniert wie von allein. Aber auch in Ihrer Psyche befinden sich einige Bereiche in den Tiefen Ihres Unbewussten. Diese tiefenpsychologische Ebenen können wir in der Regel nur durch z.B. psychoanalytische Verfahren oder in der Hypnose erreichen.

Im Folgenden soll es hier aber vor allem um das Unterbewusstsein gehen.

 

Was zeichnet das Unterbewusstsein aus?

 

Unser Unterbewusstsein ist die Summe aller Vorstellungen, Erinnerungen, Eindrücke, Motive, Einstellungen und Handlungsbereitschaften, die in uns sind, die aber zur Zeit nicht aktiv sind. Alles was im Moment aktiv ist, ist uns bewusst . Unterbewusst spielen aber all die inaktiven Elemente unserer Psyche in unser tägliches Tun und Denken.

 

Ein Beispiel: Bei guten Autofahrern fährt das Unterbewusstsein

 

Wenn Sie lernen Auto zu fahren, müssen Sie viele Dinge gleichzeitig tun. Am Anfang fällt uns das schwer. Wir müssen über jeden Handgriff bewusst tun. Mit der Zeit automatisieren sich all diese Dinge und Sie brauchen gar nicht mehr darüber nachzudenken, was Sie tun müssen, wenn Sie z.B. abbiegen wollen. Ihnen ist das Autofahren in Fleisch und Blut übergegangen oder besser gesagt: Ihr Unterbewusstsein steuert nun viele Ihrer Handgriffe automatisch, während Sie sich auf andere Dinge konzentrieren können.

 

Eine weitere wichtige Funktion Ihres Unterbewusstseins

 

Unser Unterbewusstsein hat auch die wichtige Funktion, die Dinge wahrzunehmen, die wir bewusst nicht alle aufnehmen können. Überlegen Sie einmal, wie viele Eindrücke in jedem Moment auf Sie einströmen – visuelle und akustische Reize, wie Farben, Formen, Bilder, Töne, Geräusche und Stimmen, aber auch sensitive Reize, wie z.B. Berührungen, ein kalter oder warmer Luftzug, Schmerzen usw. Denken Sie auch an Gerüche, Stimmungen und vielfältigste andere Ihrer Wahrnehmungen und Eindrücke. Wie viel aber davon nehmen Sie normalerweise tatsächlich wahr? Einen winzigen Bruchteil. Und das ist auch gut so, sonst würden wir völlig überfordert wohl alle durchdrehen.

 

 

Übung

 

Setzen Sie sich einmal für einen Moment ruhig hin. Stellen Sie sich eine Zeitschaltuhr auf drei Minuten. Nun versuchen Sie ganz konzentriert alles um Sie herum wahrzunehmen – alles, was Sie sehen, hören, fühlen, riechen und schmecken können. Finden Sie für sich heraus, wie viele Dinge Sie gleichzeitig wahrnehmen können und registrieren Sie einmal, wie viel Sie im Normalfall überhaupt nicht wahrnehmen.

 

Unser Unterbewusstsein weiß manchmal viel mehr als wir

 

Weil unser Unterbewusstsein sehr viel mehr aufnimmt, als wir bewusst registrieren, kann es uns in entscheidenden Momenten z.B. den Weg weisen. Das nennen wir dann Intuition. Dann macht sich unser Unterbewusstsein durch eine Stimme im Kopf oder durch ein komisches Gefühl im Bauch bemerkbar. Hin und wieder spüren wir auch bei einer anstehenden Entscheidung, wofür wir uns entscheiden müssen, ohne es rational erklären zu können. Oder wir spüren instinktiv eine drohende Gefahr. Manchmal kommen auch ganz plötzlich in uns Gefühle auf und wir müssen ohne ersichtlichen Grund weinen oder lachen. Oder wir fühlen uns scheinbar grundlos zu einer fremden Person sehr hingezogen, die wir kaum kennen. In all diesen Situationen übernimmt unser Unterbewusstsein für kurze Momente die Führung.

 

Nutzen Sie Ihr Unterbewusstsein und Ihre Intuition

 

Wir können uns das Wissen und die Kraft unseres Unterbewusstseins zu Nutzen machen, wenn wir lernen zu verstehen, was es uns sagen will und wie das Unterbewusstsein arbeitet. Wir müssen dafür einerseits die Impulse unseres Unterbewusstseins wahrnehmen, um uns dann bewusst entscheiden zu können, diesem Impuls zu folgen oder nicht. Andererseits können wir unserem Unterbewusstsein selbst Botschaften vermitteln.

 

Hier finden Sie uns:

H&H Hypnose-Center

by David Woods

 

Geschäftsstelle 

Sibeliusstrasse 15

90491 Nürnberg / Erlenstegen

 

Termine nur nach Vereinbarung!! 

 

Postanschrift:

Gerd Handloicke

Ohmstr. 42
90552 Röthenbach a.d.Pegnitz

 

Telefon: 0911 / 8914981

info@huh-hypnose.de

www.hypnoseinstitut-woods.de 

Nach Angaben des deutschen Ärzteblatts vom März 2009 wurde die Wirksamkeit von Hypnosebehandlung bereits in über 200 empirischen Studien nachgewiesen.

 

Angststörungen, Burnout, Depressionen, Essstörungen und zahlreiche andere Störungen, die in der konventionellen Therapie oft eine jahrelange Behandlung erfordern, konnten mit Hypnosebehandlung in vielen Fällen in erheblich kürzerer Zeit vollständig geheilt werden. Hypnosebehandlung gehört somit zu den so genannten (schnell wirkenden Behandlungsformen).

Bedenkt man außerdem, dass Hypnose im Gegensatz zu vielen anderen Behandlungsmethoden keinerlei Nebenwirkungen hat, wird klar, wie sinnvoll und effektiv der Einsatz von Hypnosebehandlung als natürliches Heilverfahren sein kann.

 

Besucher